Tischwäsche

— Naturfaser —

Baumwolle & Baumwoll-Mischung

Tischdecken aus reiner Baumwolle oder mit einem hohen Anteil an Baumwolle sind ein absoluter Klassiker. Das strapazierfähige Material verfügt über eine besonders hohe Reiss- und Scheuerfestigkeit, deshalb ist es als Alltagstischdecke perfekt geeiget. Sie ist auch problemlos mehrmals waschbar.

Durch spezielle Veredlungsprozesse können auch leuchtende Farbtöne und besondere Grundeigenschaften (z. B. Fleckschutz, abwaschbar, bügelfrei) erreicht werden. Auch edle Verziehrungen und Stickereien sind auf diesen Textilien möglich.

— Kunstfaser —

Polyester

Tischdecken aus Polyester oder aus einem Polyester-Mix sind farbbeständig, formbeständig und sehr robust. Polyestertischdecken sind äusserst pflegeleich, bügelleicht und eignen sich ebenfalls für den unkomplizierten täglichen Gebrauch. Tischdecken mit Polyester-Anteil gibt es auch mit speziellem Fleckschutz und als abwaschbare Variante.

— Kunststoff —

Wachstuch

Wer gerne eine abwaschbare Tischdecke hätte, sollte auf ein Wachstuch zurückgreifen. Die sehr strapazierfähigen Tischdecken haben eine PVC-Beschichtung, die sich mit einem feuchten Lappen spielend leicht reinigen lässt. Besonders geeiget sind Wachstücher auch für den Aussenbereich. Die Tischdecke verzeiht sogar einen Rotweinunfall.

Was bedeutet Damast und Jacquard?

Damast ist ein Gewebe, bei dem sich Kett- und Schussfäden in Ihrer Flächenbindung abwechseln, wodurch es auch möglich ist, verschiedene Motive einzuweben. Damast besteht aus einer aufwendigen Webtechnik, bei der nur sehr hochwertige und glatte Materialien verwendet werden. Das Gewebe kann in Kette und Schuss gleichfarbig sein, dann ist das eingewobene Muster nur unter schrägem Lichteinfall gut erkennbar. Die Musterung kann aber auch durch andersfarbigen Schuss hervorgehoben werden. Einen Damast mit filigranen Motiven bezeichnet man als "Jacquard".

Abwaschbar vs. Fleckabweisend

Als abwaschbar wird eine Tischwäsche mit einer besonderen Versiegelung bezeichnet. Diese lässt Flüssigkeiten an der Oberfläche abperlen und verhindert somit das Eindringen in das Gewebe. Die Flecken lassen sich im Handumdrehen abwischen, bei Bedarf kann die Tischdecke auch ganz einfach in der Maschine gewaschen werden.

Eine Tischwäsche mit Fleckschutz-Ausrüstung verhindert das eindringen von Flüssigkeiten und kann einfach mit einem Küchenkrepp abgetupft werden. Der Fleckschutz wird nach dem Bügeln auf der Rückseite wieder aufgefrischt.
 
Ein Unterschied ist auch, dass eine Tischdecke mit Fleckschutz einen textileren Griff oder Charakter hat, als eine Abwaschbare.

Wann spricht man von einem Kuvertsaum?

Der breite Kuvertsaum gehört zu den aufwendigsten Saumvarianten - jede Ecke ist handgearbeitet und erinnert an einen Briefumschlag (Kuvert). Diese Konfektion unterstreicht die Hochwertigkeit dieser Tischdecken.

Gibt es bügelfreie Tischdecken?

Wer sich Arbeit im Haushalt ersparen möchte, allerdings nicht auf eine hochwertige Qualität verzichten möchte, für den ist eine bügelfreie Tischdecke genau die richtige Wahl. Dank einer speziellen Ausrüstung müssen diese Tischdecken nicht zeitaufwendig gebügelt werden. Tischdecken aus bügelfreien Stoffen müssen nach dem Waschen nur noch glatt liegend getrocknet werden. 

Welche Masse für eine Tischdecke?

Die richtige Grösse einer Tischdecke ist ganz einfach zu berechnen. Erst muss die Tischplatte ausgemessen werden, danach wird pro Seite für die Tischdecke ein Überhang von min. 20 cm hinzugerechnet. Auch bei einem runden oder ovalen Tisch kann diese Faustregel angewandt werden: Tischdurchmesser plus 2 x gewünschter Überhang.

Der optimale Überhang einer Tischdecke beträgt min. 20 cm.

Ist Ihre Grösse nicht dabei? 
Kein Problem, bei uns können Sie auch Tischdecken nach Mass bestellen.